^Back To Top

logo

Nockalm Quintett

„Volle Kanne Sehnsucht“ und die Romantiker des Schlagers. Es zeichnet einen

Nockalm Quintett

guten, erfolgreichen Schlagertitel aus, wenn er eine Geschichte, für die ein Spielfilm gut und gern 90 Minuten braucht, diese in knapp drei Minuten erzählt und… zu einem guten Ende bringt.

Nockalm Quintett

Wahre Meister in diesem Metier sind die Kärntner Jungs vom Nockalm Quintett rund um ihren charismatischen Sänger Gottfried „Friedl“ Würcher. Seit 25 Jahren stehen die Musikanten nun schon gemeinsam auf der Bühne und haben sich höchst erfolgreich ein Prädikat ersungen: Die „Romantiker des Schlagers“.

In der Tat schaffen es die „Nockis“ immer wieder, Szenen aus dem täglichen (Liebes)leben zu singen. Kleine Geschichten mit großer Wirkung. Liebe, Treue, Herzschmerz, Eifersucht und natürlich Sehnsucht. „Volle Kanne Sehnsucht“ ist der Titelsong der neuen CD, die – und das ist auch ein Zeichen wie sehr die sieben Herren mittlerweile zu Individualisten gereift sind – diesmal die Band am Cover nicht im Einheitsoutfit zeigt. Das wirkt erfrischend sympathisch und hebt die Herren aus Kärnten damit sogleich vom restlichen Mitbewerberfeld deutlich ab.

Doch zurück zur Sehnsucht, die da in dem Lied mit voller Kanne dem Sehnsüchtigen ins Leben brettert. Es ist doch wirklich so, dass, wenn man Sehnsucht hat, dies nicht unbedingt als wundervoll zu erleben ist. Im Gegenteil, das tut meist verdammt weh, wenn der geliebte Partner, die Traumfrau nicht da ist, wo er/sie sein sollte. „Volle Kanne“ kommt dieses Gefühl des sich „Herwünschens“ und setzt sich im Herz fest, knabbert daran und lässt den Schmerz erst richtig blühen. Und, soweit es das Singen darüber betrifft, schafft es selten jemand, dieses Gefühl so authentisch rüber zu bringen wie der Friedl Würcher. Der Mann, selbst in gewisser Weise geeichter Romantiker, lebt die Liebe. Und diese Authentizität wird bei jedem Song der „Nockis“ für die Zuhörer spürbar. Nicht viele Schlagerinterpreten sind mit dieser Gabe gesegnet. Dazu noch eine unverwechselbare Stimme und gleich wird klar, weshalb der Karriereweg der Musikanten aus den Nockbergen seit einem Vierteljahrhundert keine Schlaglöcher kennt. Ja, und dass die Sehnsucht in dem aktuellen Nockalm-Hit via Handy kommt, ist ebenso mehr als zeitgemäß. Werden doch heutzutage zahlreiche Beziehungen per Handy geknüpft, gepflegt oder sogar beendet. Somit findet die Sehnsucht auch übers Handy Erfüllung oder Enttäuschung…

Natürlich ist die neue CD wieder eine Nockalm-Platte. Vom ersten bis zum letzten Titel. Sie führt wieder in fremde Länder bis in die Arme von Cleopatra, aber auch an den Strand des heimischen Millstätter Sees. Es ist die perfekte Erfüllung des musikalischen Fernwehs, welche das Nockalm Quintett spätestens seit dem „Schwarzen Sand von Santa Cruz“ erfolgreich beherrscht. Auf dieser nun vorliegenden, neuen CD findet sich auch das Lied „Shangri-La“, das sagenumwobene Paradies. Ein Ort der… richtig, der Sehnsucht. Der Garten Eden, in dem es keine Tränen gibt. Eine Wunschvorstellung, aber genau darum geht es, denn das ist der Schlüssel zum Erfolg der „Nockis“: Sie schaffen es, ihre Zuhörerinnen für zumindest drei Minuten in diesen Garten Eden zu führen und ohne Frustrationen wieder ins wirkliche Leben zurück zu schicken. Und mit jedem Jahr, das die Karriere weiter erfolgreich läuft, werden sie dabei besser. Wie guter Wein. Richtig, der Junge ist spritziger, aber die volle Frucht kommt erst, wenn sich durch die längere Zeit der Reife alles zur endgültigen Blüte entfalten darf.

„Volle Kanne Sehnsucht“ ist daher eine Nockalm-CD mit allen Ingredienzien, die eine solche haben muss, mit der gelernten Qualität einer 25 Jahre währenden Top-Karriere. „Volle Kanne Sehnsucht“ ist daher der sichere Hit. Gratulation nach Kärnten, das schafft so schnell keine Band!

Wer ist Online

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Unsere Künstler

Sarah-Jane kl.jpg
Copyright © 2013 musik-kontakt bayern